Zu dieser Jahreszeit finden im ganzen Land Firmen-Weihnachtsfeiern statt. Mal werden sie im Firmengebäude, mal an anderen Orten wie Gaststätten abgehalten. Jetzt hat die R+V Versicherung einige wichtige Tipps in Zusammenhang mit der Gesetzlichen Unfallversicherung zusammengestellt.

Bei Freunden und Partnern wird es interessant

Besonders interessant wird es, wenn die Mitarbeiter Freunde und Partner mitbringen dürfen. Wenn auf der Fahrt zur Feier oder bei der Veranstaltung etwas passiert, sind die Begleiter laut R+V nicht über die gesetzliche Unfallversicherung abgesichert. "Diese springt nur für Unfälle von Mitarbeitern ein", sagt Axel Döhr, Arbeitsrechtler beim Infocenter der R+V Versicherung.

Wenn der Arbeitgeber die Weihnachtsfeier organisiert und sie damit einen offiziellen Charakter hat, sind die Mitarbeiter über die Berufsgenossenschaft unfallversichert. "Dann ist auch der Hin- und Rückweg abgedeckt, selbst wenn die Veranstaltung nicht in den Firmengebäuden und außerhalb der eigentlichen Arbeitszeiten stattfindet", so Döhr.

Allerdings dürfen die Mitarbeiter die Fahrt nicht unterbrechen. "Wenn sie auf dem Rückweg noch auf dem Weihnachtsmarkt oder in einer Kneipe weiterfeiern, erlischt der Versicherungsschutz." Dasselbe gilt, wenn der Chef die Feier beendet hat und nach Hause geht, einige Mitarbeiter aber noch einen Absacker nehmen, heißt weiter.

News Unfallversicherung

07.12.2015

Gesetzliche Unfallversicherung bei der Firmen-Weihnachtsfeier

Zu dieser Jahreszeit finden im ganzen Land Firmen-Weihnachtsfeiern statt. Mal werden sie im Firmengebäude, mal an anderen Orten wie Gaststätten abgehalten. Jetzt hat die R+V Versicherung einige wichtige Tipps in Zusammenhang mit der Gesetzlichen Unfallversicherung zusammengestellt. mehr lesen
  • Central
  • Allianz
  • Hanse Merkur
  • DKV
  • Signal Iduna