Autofahrer sollten den 30. November im Blick haben. Schließlich ist bei den meisten Kfz-Versicherungen nur noch bis zu diesem Stichtag eine Kündigung und damit eine Wechsel des Versicherers möglich. Wer einen Wechsel versäumt, lässt möglicherweise viel Geld liegen.

Viele Sparangebote

Wechselwillige sollten jedoch nicht einfach nur die Höhe der Beiträge vergleichen. Laut Angaben des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft GDV sollte man sich auch an den angebotenen Leistungen orientieren.

Zudem gilt es auch, das eigene Fahrverhalten abzuschätzen. Je nach Kilometerleistung im Jahr erhält man bei einer anderen Versicherung mehr Leistung für das gleiche Geld, oder die Versicherungsbeiträge lassen sich reduzieren. Darüber hinaus ergeben sich verschiedene Sparoptionen, wenn man zum Beispiel mehrere Versicherungsverträge bei ein und demselben Versicherer hat. Auch die Mitgliedschaftin Automobilclubs, Gewerkschaften, Vereinen oder Verbänden können Einsparungen hervorrufen. Zudem können die Bahncard der Deutschen Bahn oder das Jahresticket eines Nahverkehrsverbunds kostensenkend wirken.

Weitere News

16.10.2015
Wechselfrist beachten mehr lesen
26.08.2015
Alles beim Alten bei der Kfz-Haftpflichtversicherung mehr lesen
22.07.2015
Kfz-Versicherung: Geld sparen durch jährliche Zahlung mehr lesen
15.07.2015
Generali Versicherungen mit neuem Kfz-Tarif mehr lesen
02.06.2015
Richtig versichert Autofahren im Cabrio genießen mehr lesen
  • Central
  • Signal Iduna
  • Hanse Merkur
  • DKV
  • Allianz