Die Unsicherheiten an den Märkten und die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) haben Immobilienkäufern in den ersten Januarwochen ausgezeichnete Finanzierungsbedingungen beschert. Zu diesem Schluss kommt Deutschlands größter Vermittler privater Baufinanzierungen Interhyp.

Gute Bonität und hoher Eigenkapitalanteil hilfreich

Nach der Entscheidung der EZB für weiterhin niedrige Leitzinsen wird sich daran nichts Grundlegendes ändern. "Immobilienkredite bleiben günstig. Die Zinssätze für zehnjährige Darlehen liegen mehrheitlich bei rund 1,6 Prozent pro Jahr, bei Bestanbietern sogar unter 1,4 Prozent", sagt Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender der Interhyp AG.

Darlehensnehmer können laut Interhyp derzeit von sehr niedrigen Zinsen für Immobilienkredite profitieren. Zehnjährige Darlehen sind vielfach für Zinsen um rund 1,6 Prozent erhältlich, 15-jährige Darlehen für rund 2,1 Prozent und 20-jährige Darlehen für rund 2,4 Prozent. Bei guter Bonität und hohem Eigenkapitalanteil sind oft sogar noch niedrigere Zinssätze zu erreichen, heißt es weiter.

Weitere News

21.01.2016
Niedrigzinspolitik kommt Immobilienkäufern zugute mehr lesen
11.12.2015
Deutsche auf der Suche nach einer neuen Wohnsituation mehr lesen
10.12.2015
Bauherren sollten neue Mindestanforderungen beim Umweltschutz beachten mehr lesen
19.11.2015
Immobilienpreise zeigen sich kurzfristig sehr volatil mehr lesen
29.10.2015
Günstige Finanzierungsbedingungen mehr lesen
  • Allianz
  • Hanse Merkur
  • Signal Iduna
  • DKV
  • Central