Die Frankfurter Wertpapierbörse weitet ihr Angebot im Anleihen-Handel aus: Ab dem 1. Februar 2016 können Anleihen über den Handelsplatz Börse Frankfurt bereits von 8.00 Uhr an bis 17.30 Uhr gehandelt werden. Dies teilte der Börsenbetreiber mit.

Angebot ausgeweitet

Bislang startete der Handel in diesem Segment um 9.00 Uhr. Durch die erweiterten Handelszeiten können Anleger eine Stunde früher Neuemissionen handeln oder auf veränderte Marktgegebenheiten reagieren. Der Handel von Aktien, Exchange Traded Funds (ETFs), Exchange Traded Products (ETPs) und Fonds startet bereits um 8.00 Uhr, heißt es weiter.

Zudem soll das Angebot an Anleihen laut Angaben der Deutschen Börse an der Börse Frankfurt weiter ausgebaut werden. Aktuell stellen die Spezialisten für über 25.000 Anleihen von rund 3.500 Emittenten fortlaufend handelbare Quotes. Für weitere 2.700 weniger liquide Anleihen wird die Liquidität in einer Preisfeststellung pro Tag gebündelt.

Weitere News

27.05.2015
Katjes International zahlt Anleihe vorzeitig zurück mehr lesen
20.04.2015
Bayer will 100-jährige Anleihe vorzeitig zurückzahlen mehr lesen
18.02.2015
German Pellets übernimmt Pelletgeschäft der Nord Energie mehr lesen
27.11.2014
German Pellets kann neue Unternehmensanleihe vollständig platzieren mehr lesen
24.11.2014
Neue Anleihe von German Pellets erfreut sich großer Nachfrage mehr lesen
Festgeld
Hier kostenlos vergleichen
Tagesgeld
Hier kostenlos vergleichen
Baufinanzierung
Hier kostenlos vergleichen
  • DKV
  • Central
  • Allianz
  • Hanse Merkur
  • Signal Iduna